Horus-Falknerei
Tier-Begegnungen
Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir vor ca zwei Jahren die Buchung auf den Schleswiger Wikingertagen zum Anlass genommen, uns auch mit den Ursprüngen der Falknerei in Nord-Europa zu beschäftigen. Unsere Vorfahren, die Germanen, tauften ihren Stamm nach ihrer stärksten Waffe, dem Wurfspieß, genannt GER. Den schönsten und größten unter den Jagdfalken befanden sie für würdig, denselben Namen zu tragen und nannten den großen Nordlandfalken ebenfalls GER-Falke. Diesen Namen trägt der falco rusticolus bis heute. Natürlich ist unser Gerfalke mit von der Partie, wenn wir gebeten werden, diese wilde Epoche darzustellen.  Die Göttin Freya wandelte der Sage nach als Falke unter uns und der Gott Odin war dafür bekannt, in Gestalt eines Adlers auf dieser Welt zu erscheinen, so haben wir in unserem Greifvögeln als Repräsentanten der Götter- welt hohe Gäste in unseren Reihen... Auch mit dabei sind die Irischen Wolfshunde, deren Vorväter, die Culan-Hunde, als Schutz- und Kampfhunde dienten. Die Wikinger waren als begnadete Seefahrer Handelsreisende mit überregionalen Kontakten und sie waren die ersten, die den isländischen Gerfalken nach Europa importierten, eine Tradition, die später die Holländer fortführten.
Die Wikinger kommen...
 welche
© HORUS / Aart-Design Kiel