Horus-Falknerei
Tier-Begegnungen
Klaudia Brommund ist seitjeher fasziniert von Greifvögeln. Ihr Weg führte sie über Fotografie, Ornithologie und Tiermedizin schließlich 1991 in die Falknerei – den direkten seelischen und körperlichen Kontakt mit dem Greifvogel. Vertrauen ist die Basis, Einfühlungsvermögen der Schlüssel und Geduld der Weg zu einem Miteinander mit diesen hochsensiblen und intelligenten Tieren. In mehr als fünfundzwanzig Berufsjahren suchte und fand Klaudia den Weg zu „ihren“ Greifvögeln. In vielen kleinen Schritten rückte sie Tag für Tag ein wenig näher an diese geheimnisvollen Wesen.
Klaudia Brommund, geb. 1963 in Hamburg, seit 1982 wohnhaft in Kiel. Nach dem Abitur 1982 Ausbildung zur MTRA und achtjähriger Tätigkeit in verschiedenen Kliniken in Rendsburg und Kiel wurden 1991 Jagd- und  Falknerprüfung abgelegt. Nach der Mitgliedschaft in der Projektgruppe Seeadlerschutz erfolgte der Wechsel in die Berufsfalknerei, zunächst als Lehrfalknerin im Wildpark Eekholt, dann bis 1998 die Anstellung in Europas größter Zuchtanlage für Jagdfalken, dem „FALCON CENTER“, als Chefassisitentin verbunden mit mehrmonatigen Praktika bei Dr. med. vet. Manfred Heidenreich in Hannover. Seit 1998 Aufbau der Horus-Falknerei im Naturpark Westensee. Seit 2011 Gründung der 1. Deutschen Einrichtung für Tiergestützte Therapie mit Greifvögeln.
Die Inhaberin
Steppenandler Kurgan, geb. 1988, seit 15 Jahren bei Klaudia
Vita
Artikel Falknerei
© HORUS / Aart-Design Kiel